Andachten

Lies die Bibel, bet jeden Tag

„Denn das Leben ist für mich Christus und das Sterben ein Gewinn.“ Phil 1,21
Oh man, wir Menschen sind doch so oft so schwach und hilflos, dass uns nichts anders übrig bleibt, als zu sündigen. Und auch als Christen sind wir von der Sünde leider nicht verschont. Wie sehr quälen wir uns mit dieser Sünde. Wie oft sind wir verzweifelt, von uns selbst enttäuscht und auf uns wütend, weil wir schon wieder versagt haben. Wie oft stellt sich die Frage, wie Gott so einen Menschen überhaupt lieben kann, und immer wieder vergeben kann. Wie oft kommt der Wunsch in uns hoch, doch endlich erlöst zu sein von dieser Welt, von dieser Zwiespältigkeit, die in uns ist.
Doch das bessere ist der erste Teil des Verses. Egal, was wir getan haben und was wir tun werden, Christus ist das Leben. Er ist mehr als nur Gewinn, mehr als nur eine Anhäufung von Schätzen, an denen wir uns einmal erfreuen dürfen. Christus ist das Leben.
„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“, sagt Christus. Das dürfen wir wissen und auch glauben. Unabhängig von dem, was geschehen ist, Christus hat uns rein gewaschen. Die Antwort auf die Frage, wie wir in Zukunft rein bleiben können, hat uns Christus auch beantwortet. ER ist der Weg. ER allein. ER hat uns rein gewaschen und wird es auch in Zukunft tun. Wenn wir also in Christus bleiben, dann sind wir auch in Zukunft rein. Berechtigt ist die Frage: „Wie kann ich in Christus bleiben? Wie schaff‘ ich es, nicht von ihm abzuweichen?“ Das tolle ist, dass die größten Wahrheiten immer die einfachsten sind. Und diese Wahrheit haben wir, die in christlichen Elternhäusern großgeworden sind, als Kinder hoch und runter gesungen und das auch noch in verschiedensten Sprachen:
„Lies die Bibel, bet jeden Tag, wenn du wachsen willst.“
Ich freue mich sehr, dass du dir Zeit genommen hast, an diesem Tag die Andacht zu lesen. Aber bitte, bitte les in deiner Bibel! Bete für das Gelesene und für das, was dich in deinem Leben beschäftigt. Lebe eine lebendige Beziehung mit Christus, denn Christus ist das Leben. Und die Veränderung und Reinheit wird kommen, auch wenn wir diese zunächst nicht sehen. Wir brauchen Geduld, Geduld mit uns selber, und Geduld auf Gottes Wirken. Erinnere dich dabei daran, wie geduldig Gott dich erträgt. Wie geduldig er dir deine Sünden verzeiht, die du immer wieder tust. Du, der du eigentlich nur ein erbärmlicher Sünder bist.