Andachten

Kernaussagen der kleinen Propheten (4/12)

„Der Übermut deines Herzens hat dich verführt; Wegen der an deinem Bruder Jakob verübten Gewalttat wird Schande dich bedecken und du wirst ausgerottet werden auf ewig.“ (Obadja 3a; 10)

Das kürzeste Buch im AT war Gott dennoch so wichtig, weil ER eine wichtige Nachricht zu hinterlassen hatte: Niemand greift Gott und Seinen Bund an! Wer dieses aus Hochmut tut wird die Konsequenzen tragen müssen!
Den Edomitern (Nachkommen Esaus), an welche dieses Buch gerichtet ist, wird gesagt, dass ihr Hochmut auf dem gesicherten Sitz in den Felsen basiert – und dennoch wird Gott sie von dort herunterholen!
Wir dürfen sehen, dass Gott große Acht auf diejenigen gibt, welche Er sich erwählt und mit Ihnen verbündet hat. Gott steht hierbei treu zu Seinem Wort und lässt keine Angriffe zu, wenn Er es nicht selber dem Feind geboten hat. Auch wenn die Feinde scheinbar unbezwingbar sind, ist es dennoch Gott, der für die Seinigen streitet.
Wieder einmal dürfen wir sehen, dass bei Gott weder das Alter (Esau war Älter als Jakob) noch die Stärke (Edom war militärisch bedeutender) oder die wirtschaftliche Situation etwas zählen. Allein diejenigen, welche Er sich ersucht hat sind es, die auf Seine Verteidigung und Fürsprache zählen dürfen.
Möge Gott uns heute erneut bewusst machen: So wie Er treu zu seinem Bund mit Israel steht, so treu wird Er trotz unserer Fehler bei Angriffen Satans und der Welt zu Seinen Kindern stehen. In 1.Joh.2,1 erfahren wir, dass die Kinder Gottes sogar einen Fürsprecher im Himmel haben, wenn sie sündigen. Christus allein vermag uns aus diesen Situationen der Anklagen Satans retten, sodass wir sicher ans Ziel der Herrlichkeit gelangen. So wie Jakob vor Esau persönlich als auch das irdische auserwählte Israel vor Edom bewahrt wurde, so werden die auserwählten Kinder Gottes sicher ans Ziel gebracht. Gott hat es uns versprochen!