Andachten

Waffenrüstung (2/8) – Der Gürtel der Wahrheit

Stehet nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit…
(Epheser 6,14a)

Dem Apostel Paulus ging es bei der Waffenrüstung nicht nur um irgend welche hilfreiche Tipps, die er den Christen gab, damit sie ein erfolgreiches Christenleben führen können. Vielmehr spricht er von dem unüberwindbaren Schutz des Allmächtigen, dem über allem stehenden Gott. Die Teile der Waffenrüstung sind die unendlich mächtigen Hilfen, die uns bereit gestellt wurden.

Der Gürtel der Wahrheit:
Der Gürtel war früher nicht so schmal, wie wir ihn heute kennen. Er war vielmehr eine Art Schürze, die den Lendenbereich schützen sollte. Zudem half der Gürtel dabei, sich schneller bewegen zu können. Denn die Menschen steckten die Enden ihres langen Gewandes in den Gürtel – so störten sie nicht beim Laufen. Zudem konnte man erkennen, dass ein Soldat kampfbereit war, wenn er die Enden des Gewandes im Gürtel hatte.

Was ist nun diese Wahrheit, mit der wir uns umgürten sollen?

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.
(‭‭Johannes‬ ‭14,6‬)

Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit.
(Johannes 17,17)

Jesus Christus ist die personifizierte Wahrheit und somit ist Gottes Wort Wahrheit, weil dieses von A bis Z von Jesus spricht.
Wenn wir mit der Wahrheit umgürtet sind, können wir folglich die listigen Kunstgriffe Satans identifizieren. Wir können ihnen ausweichen. Wir können sie entlarven, weil wir die Wahrheit haben. Auch werden wir dann nicht von jeder Irrlehre hin und her getrieben (Epheser 4,14).

Daher ist es immens wichtig, sich tagtäglich neu den Gürtel der Wahrheit anzuziehen und sich jeden Tag mit Gottes Wort zu beschäftigen.

Zudem gilt: Wenn wir uns mit der Wahrheit “umgürten”, werden unsere Motive, Gedanken und Handlungen davon bestimmt sein und wir geben den Mächten der Finsternis weniger Angriffsfläche.

Hast du den Gürtel der Wahrheit heute schon angezogen?