Andachten

Waffenrüstung (4/8) – Die Schuhe der Friedensbotschaft

„…und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft des Evangeliums des Friedens.“
Epheser 6,15

Die Schuhe der Friedensbotschaft

Der römische Soldat hatte hervorragende Schuhe für den Kampf. Er trug Sandalen mit Lederriemen, die fest um die Füße geschnürt wurden. An den Sohlen waren kleine Beschläge, ähnlich den Stollen, die dem Schuh ein rutschfestes Profil gaben. So waren die Schuhe leicht genug für ungehindertes Laufen und gleichzeitig stabil genug, um einen Soldaten vor versteckten, feindlichen Stacheln zu schützen. Die Sandalen waren so konstruiert, dass ein Soldat ständig in Bewegung bleiben konnte. Stand er nämlich zu lange still, riskierte er den Tod!

Wenn wir die Schuhe der Friedensbotschaft tragen, können wir im Kampf nicht nur fest stehen, sondern auch vorwärts gehen, wenn Jesus es sagt. Jeder Christ, der das Evangelium des Friedens angenommen hat sollte bereit sein, es weiterzugeben.

Wie sieht das nun praktisch in unserem Leben aus? Sind wir jederzeit bereit mit Freunden, Familie, Arbeitskollegen, Fremden etc. über Gottes Wort zu reden, wenn wir die Möglichkeit dazu bekommen?
Haben wir diese Bereitschaft oder lassen wir Möglichkeiten bei denen wir über Gottes Wort sprechen können aus, weil wir Angst vor der Reaktion des Gegenübers haben? Weil wir Angst haben ausgelacht zu werden?
Weil wir Angst haben, dass die Beziehung zu der Person danach nicht mehr so ist wie davor?

Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung gegen jeden, der Rechenschaft von euch fordert über die Hoffnung, die in euch ist, aber mit Sanftmut und Furcht;
‭1. Petrus‬ ‭3,15‬b

Petrus forderte die damaligen Christen auf, die wohlgemerkt unter schwerster Verfolgung litten, jederzeit, jedem Zeugnis zu geben von dem, was sie glauben. Sie sollten, auch wenn es sie das Leben kostete, niemals von dem schweigen, was sie glaubten.
In der Kirchengeschichte können wir nachlesen, dass die damaligen Christen aufgrund dieser Bereitschaft bis in den Tod gingen. Sie gingen in den Tod, weil sie von ihrem großen Gott redeten. Weil sie bereit waren, wider allen Umständen das Evangelium weiterzugeben.

Möge Gott uns helfen immer mehr diese Bereitschaft zu entwickeln, jede Möglichkeit wahrzunehmen um über Gottes Wort zu reden, denn:

Also ist der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber durch Gottes Wort.
‭‭Römer‬ ‭10,17‬ ‭

Hast du die Schuhe der Friedensbotschaft heute schon angezogen?