Andachten

Waffenrüstung (7/8) – Das Schwert des Geistes

und das Schwert des Geistes, welches Gottes Wort ist;
Epheser 6,17

Das Schwert des Geistes

Wir brauchen nicht erst länger zu rätseln, was mit dem Schwert gemeint ist. Der Vers sagt uns ganz klar, dass es das Wort Gottes ist.

Ich bin kein Schwertkämpfer, aber es ist bekannt, dass es viel Zeit und Mühe erfordert, um gut mit einem echten Schwert kämpfen zu können. Genau so ist es mit der Bibel. Umso mehr wir uns mit der Bibel beschäftigen, desto besser können wir mit ihr umgehen. Je tiefer wir uns mit der Bibel beschäftigen, desto gründlicher erkennen wir auch, wozu die Bibel fähig ist.

Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Beurteiler der Gedanken und Gesinnungen des Herzens;“
Hebräer 4,12

Gottes Wort ist wie Dynamit, es hat eine unendliche Kraft.
Das Schwert des Geistes (die Bibel) ist der einzige Teil der Waffenrüstung, der nicht nur für die Verteidigung unserer selbst zuständig ist. Das Schwert ist ebenfalls dafür da, dem Feind aktiv entgegen zu treten, den Feind aktiv zu bekämpfen.

Beispielhaft sehen wir dies bei Jesus. Als Jesus in der Wüste von Satan versucht wurde (Matthäus 4,1-11), hielt er ihm alttestamentliche Bibelverse entgegen. Jesus zitierte im Grunde sich selbst. Das menschgewordene Wort kämpfte mit sich selbst, dem schriftlichen Wort. Jesus kämpfte mit dem Wort gegen Satan und hielt den Versuchungen stand.

Oder in Johannes 10, als die Pharisäer Jesus steinigen wollten und Jesus mit dem Wort gegen sie vorgeht (Johannes 10,34ff). Jesus zitiert auch hier wieder alttestamentliche Verse. Er kämpfte mit dem Wort gegen sie.

Halten wir fest: Die Bibel ist die einzige Waffe, die wir Christen haben. Alles muss auf der Grundlage der Bibel geschehen, egal in welcher Situation wir uns befinden. Wenn auf Grund unseres Glaubens Anfeindungen auf uns zu kommen, können wir uns aktiv mit der Bibel verteidigen, aber auch zurückschlagen. Die Bibel hat eine immense Kraft, wir müssen nur lernen besser mit ihr umzugehen.

Lasst uns daher viel mehr die Bibel lesen, damit wir im übertragenen Sinne sehr gute „Schwertkämpfer“ werden.

Hast du dich heute schon mit dem Schwert des Geistes bewaffnet?