Andachten

Die Eigenschaften Gottes: (12) Der heilige Gott

Erklärung und biblische Grundlage

„Heilig, heilig, heilig ist der HERR der Heerscharen; die ganze Erde ist erfüllt von seiner Herrlichkeit“ rufen die Seraphim (gewaltige Engelwesen um den Thron Gottes) einander zu.

Eine Tatsache, die, wenn man die Christenheit als gesamtes betrachtet, komplett verdrängt wurde. Gott wird grundsätzlich nur noch als liebend, gnädig, barmherzig, freundlich (alles Eigenschaften, die zutreffen) angesehen, was jedoch ein viel zu einseitiges Bild von Ihm ist.

Gott ist unveränderlich, wie wir schon früher gesehen haben, was bedeutet, dass wenn Er im Alten Testament als absolut heilig bezeichnet wurde, er das nicht weniger auch im Neuen Testament und damit auch heute noch ist.

Aber was bedeutet das denn, dass Gott heilig ist? Es meint, dass Gott von der Sünde getrennt ist, sie zutiefst verachtet und verabscheut und überhaupt nicht mit ihr irgendwie in Berührung kommen könnte. Er ist total getrennt von der Sünde und widmet sich mit all Seinem Trachten seiner eigenen Ehre (was das Gegenteil von Sünde ist). Völlig abgesondert von allem Übel, jeglichem Bösen in dieser Welt, jeder Lüge, jedem Trug und allem verderblichen Handeln und Denken ist der, welcher der „Heilige Israels“ genannt wird (Ps 71,22).

Anwendung

Ich weiß nicht, ob du dir bewusst bist, was das für dich bedeutet, wenn Gott völlig heilig ist. Wenn wir in Gottes Nähe leben möchten, wirkliche Gemeinschaft mit ihm pflegen möchten, dann müssen wir ebenso wie er heilig sein! Wir dürfen nicht mit der kleinsten Sünde behaftet sein. Das ist sein Anspruch, wenn er fordert: „Seid heilig, denn ich bin heilig, spricht der HERR, euer Gott“ (3. Mo 19,2).

Entsprichst du diesem Anspruch? Kannst du von dir behaupten, völlig heilig und abgesondert von allem Bösen zu sein, so dass du das Potential besitzt, mit dem dreimal heiligen Gott Gemeinschaft zu haben?

Weil ich denke, dass niemand diese Frage mit „Ja“ beantworten kann, möchte ich auf Christus verweisen und ihn erhöhen, indem ich ihn dafür preise, dass folgende Stelle aus der Bibel wahr ist: „Aufgrund dieses Willens sind wir geheiligt durch die Opferung des Leibes Jesu Christi, [und zwar] ein für allemal.“ O unser Christus, das Gotteslamm, er hat für unsere perfekte Heiligkeit gesorgt. Er heiligt uns, weil wir dazu nie in der Lage gewesen wären. So sind wir nun würdig, diesem heiligen Gott entgegenzutreten, und das ohne Furcht, vor seiner Heiligkeit zu vergehen.

Weil wir nun Geheiligte sind, so lasst uns mit Leib und Seele, mit all unserem Vermögen, alles daran setzen als Heilige zu leben. „Weil wir nun diese Verheißungen haben, Geliebte, so wollen wir uns reinigen von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes zur Vollendung der Heiligkeit in Gottesfurcht!“.

Gibt es irgendetwas in deinem Leben, was dich daran hindert in der Heiligkeit zu wachsen? Sei ehrlich! Rotte es aus. Es geht um so viel mehr, als ein unbeschwertes Leben zu führen. Selbst wenn das Opfer, dass du für deine Heiligung bringen musst groß ist – bringe es! Der Heilige Israels fordert dich dazu auf! Lasst uns für unseren Herrn, der uns geheiligt hat ein geheiligtes Leben führen, indem wir uns von der Sünde absondern und danach Trachten, nur noch Ihm Ehre zu bereiten.