Andachten

Satans List der Verführung – Zweifel (1/6)

„Und die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der
Herr gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Hat Gott wirklich
gesagt: (…)“ (1. Mo 3,1a)

Der erste „Kunstgriff“ Satans seiner Verführungstaktik ist das Streuen
von Zweifel. Wie fängt Satan an? Er hinterfragt! Er stellt Gottes klare
Ansagen in Frage! Er nutzt die effektivste Waffe gleich zu Beginn, weil
die Waffe nicht offensichtlich plump sondern geschickt ist. „Eva, hast
du evtl. nicht gut verstanden?“ „Oder vielleicht  nicht richtig zugehört?“

Satan weiß, dass der Mensch ein ratsabhängiges Wesen ist. Deswegen
öffnet er Eva eine andere Ratsquelle als die, welche sie bisher
kannte. Bisher holte Eva ihren Rat stets bei Gott – das änderte sich
nun!

Wem schenkst du und ich Gehör in dieser Welt? In den alltäglichen
Fragen unseres Lebens? Wenn es um Ehe geht? Um Beruf und Identität?
Wenn es um die Geschlechterrolle, Asylpolitik, Klima, Sexualität
usw… geht? Zunehmend erkennen auch Kirchen und Christen diese
Themen… aber den Rat hierfür holt und misst man nicht mehr an Gottes
Wort, sondern an dem, was die Gesellschaft sagt, die durch und durch
vom Teufel verdorben ist!

Nikolaus Schneider (ehem. Vorsitzender der ev. Kirche) sagte der Idea
Spektrum einst:
„Für mich ist Fundamentalismus, wenn ich bei den Themen Unfehlbarkeit
der Bibel, Jungfrauengeburt, Sühneopfertod, leibliche Auferstehung und
Echtheit der Wunder keinen Interpretationsspeilraum lasse. Kirche darf
niemals fundamentalistisch sein“
Was der Kirchenvorstand tat ist nichts anderes, als Gott unter
Generalverdacht zu stellen und ihn der Debatte preis zu geben.

Ich möchte uns heute auffordern, all unser Denken, unsere Meinung,
Einstellung zu Themen des Lebens einzig und allein an Gott zu messen!
Finden wir unseren Rat bei Gott! Alle anderen Ratsquellen stehen
konträr zu Gottes Wort und lassen uns in unnötige Zweifel fallen – da
Satan genau so wie bei Eva auch heute noch wirkt.

Danke Vater im Himmel, dass Deine Ratsquelle nie versickert.