Andachten

(3/8) – Glückselig die Sanftmütigen

Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
‭‭Matthäus‬ ‭5,5‬

Glückselig die Sanftmütigen

Diese Seligpreisung ist auch in Psalm 37 zu finden.

Aber die Sanftmütigen werden das Land besitzen und werden ihre Lust haben an Fülle von Heil.
Psalm‬ ‭37,11‬

David beschreibt in diesem Psalm den vorherrschenden Geist der Welt und dessen Folgen und Gottes wunderbaren Umgang mit denen, die Ihm nachfolgen.

Der vorherrschende Geist der Welt ist ungerecht, herrschsüchtig, rücksichtslos und er macht sich nichts daraus, andere zu übervorteilen, zu bedrücken und wider den Gerechten zu sein. Der Sanftmütige ist hingegen das genaue Gegenteil. Völlig konträr zu dem vorherrschenden Geist der Welt.

An Jesus, der sich selber als sanftmütig bezeichnet (Mt 11,39) sehen wir, dass er sich alle Ungerechtigkeiten, die seine Person betrafen gefallen ließ, er duldete es, wenn er zu kurz kam, er ließ sich zu unrecht verspotten, anspeien und schlagen.

Der Geist der Welt kennt nur die Selbsthilfe. Ich muss mich verteidigen, ich muss schauen, dass ich voran komme…

Der Sanftmütige dagegen kennt die Gotteshilfe.

Denn Jehova liebt das Recht und wird seine Frommen nicht verlassen; ewig werden sie bewahrt, aber der Same der Gesetzlosen wird ausgerottet.“
‭‭Psalm‬ ‭37,28

Der Psalm 37 ist voller mutmachenden Worten, die uns dahin bringen können, dass wir ein sanftmütiges Leben führen können, indem wir in allem Gott vertrauen, dass er für uns kämpft. Wir müssen uns nicht vor dem vorherrschenden Geist der Welt verteidigen. Wir können ruhig und friedlich in die Anschuldigungen gehen, denn wenn Gott für uns ist, wer sollte dann gegen uns sein? Wir dürfen in Gott Ruhe finden und diese dann auch in jeglicher Situation ausstrahlen, weil wir es einfach nicht nötig haben, uns vor dem Geist der Welt verteidigen zu müssen.

Nimm dir bitte heute die Zeit, um den Psalm 37 zu lesen und erfreue dich an den Aussprüchen über unseren großen Gott. Und wenn heute eventuell eine Situation auf dich zukommt, wo du benachteiligt wirst auf Grund deines Glaubens, dann denke an diesen Psalm. Denke daran, dass Gott diese Personen einmal dafür richten wird und Gott selber es ist, der uns verteidigen wird.

 

Einige weitere Gedanken zu dem Thema Sanftmut findest du hier:

Die Frucht des Geistes (8/9) – Sanftmut