Gelesen

Buchbesprechung: Gott erkennen

Diese Buchempfehlung stammt von Hanniel Strebel – mit freundlicher Genehmigung.


Ein befreundeter Blogger warb vor einigen Jahren: „Das Buch Gott erkennen von J. I. Packer ist zurecht ein Klassiker. Es entfaltet systematisch die Grundaussagen der Bibel über Gott und weist seelsorgerlich die falschen Wege von heute auf und ermuntert, Gottes Wort als Leitfaden unseres Lebens anzuerkennen und dem, der zu uns in diesem Wort redet, zu vertrauen. Die fundierten biblischen Aussagen sind eine gute Hilfe für Interessierte und Nachdenkende, die sich mit der Gottesfrage beschäftigen wollen.“

Der Anlass

„Kein Gegenstand der Betrachtung ist geeigneter, den Geist zur Demut zu bringen, als der Gedanke an Gott.“ So wird Spurgeon zitiert. Nun ist ja die Lehre über Gott nicht das Thema, über das Christen in den letzten Jahrzehnten zu viel nachgedacht hätten. Das heißt, es besteht einiger Nachholbedarf. Denn: „Über Gott Bescheid zu wissen ist überaus wichtig, um unser Leben zu leben.“

Teil I – Erkenne den Herrn

Man kann eine Menge über Gott wissen, ohne ihn groß zu kennen. Wie zeigt sich dies? Am meisten blieb bei mir dies hängen: „Wer Gott erkannt hat, bringt große Kraft auf für ihn.“ Gotteserkenntnis ist eine Sache des persönlichen Betroffenseins, der intellektuellen und emotionalen Teilnahme.

Teil II – Blicke auf deinen Gott

In diesem Teil geht es um Eigenschaften Gottes: Seine Unwandelbarkeit, seine Majestät, seine Weisheit, Wahrheit, Liebe, Gnade, sein Richteramt, seinen Zorn, seine Güte und Ernst und seinen Eifer.

Teil III – Ist Gott für uns …

Im letzten Teil beschreibt Packer das Wesen des Evangeliums. Ich glaube, dass ich zu diesem Thema den grössten Gewinn aus dem Buch zog. Der Blick auf unseren herrlichen Gott wirft sein Licht zurück auf unser eigenes Wesen und seinen wahren Standort. Es merzt unsere Bilder aus, wo wir fälschlicherweise einen Blick in uns selbst hinein gelegt haben, und macht dadurch die Sicht wieder frei auf den erhabenen, allgerechten Gott.

Leseempfehlung

Wir sind zugedeckt mit Ratgebern, die den Menschen zum Zentrum des Denkens und Handelns gemacht haben. Dieses Buch macht den Blick frei – für unseren herrlichen Gott!