Andachten

Kostbarer als Perlen

Glücklich der Mensch, der Weisheit gefunden hat, der Mensch, der Verständnis erlangt! Denn ihr Erwerb ist besser als Silber und wertvoller als Gold ihr Gewinn. Kostbarer ist sie als Korallen [od. Perlen], und alle deine Kleinode kommen an Wert ihr nicht gleich. Länge des Lebens ist in ihrer Rechten, in ihrer Linken Reichtum und Ehre. Ihre Wege sind freundliche Wege, und alle ihre Pfade sind Frieden. Ein Baum des Lebens ist sie für alle, die sie ergreifen, und wer an ihr festhält, ist glücklich zu preisen. (Sprüche 3,13‭-‬18)

Durch die Warnungen, die wir letzte Woche betrachtet haben, erhalten die Segnungen, die dem verheißen werden, der Weisheit erlangt, ein besonderes Gewicht. Wir erinnern uns, dass wir als Lernende die Zucht des Herrn und seine Wege niemals verwerfen sollen, auch wenn sie oft schwer zu ertragen sind, da wir wissen das hinter seiner leidvollen Führung eine unglaublich tiefe Liebe steckt. Hier entdecken wir nun weitere Gründe, warum wir Belehrung und Zucht, die Wege zur Weisheit, annehmen sollen.

Jedermann strebt mehr oder weniger, auf diese oder jene Art, nach Reichtum und Ehre. Auch sehr alternative Menschen, oder solche, die sich als Feinde des Kapitalismus darstellen oder behaupten, ihnen wäre es vollkommen egal, wie andere Menschen über sie denken, tragen in ihrem tiefen Inneren die Gier nach diesen Dingen. Wir verbinden Gold, Silber, Korallen (bzw. Perlen) und Kleinode (äußerst kostbare und schöne Schmuckstücke) haben einen hohen materiellen Wert und galten damals als die Markenzeichen von Reichtum und Ehre. Man könnte heute vielleicht noch folgende Dinge einreihen: Villa, Ferienhaus, Zweitwagen, Prestige-Urlaub, private Bildung, teure Unterhaltungen und Medien, usw.

Der Anliegen des Schreibers ist es somit, herauszustellen, dass der Wert und der Nutzen der Weisheit, einer lebensverändernder Gotteserkenntnis, unendlicher viel höher ist, als alles, was in dieser Welt als wertvoll gilt und was der natürliche Mensch sich vorstellen könnte. Das ist etwas, dass wir Tag für Tag immer mehr verstehen und immer neu lernen müssen, da unser Umfeld, das von Besitzdenken und Ehrsucht geprägt ist, so leicht auf uns abfärbt: die Weisheit ist viel mehr wert. Man könnte sie auch als den Schlüssel zum wahren Glück, zu einem erfüllten Leben. Die wahre Erfüllung des Menschen liegt nicht in sich selbst begründet, auch wenn unser Handeln und Denken oft genau das widerspiegelt, sondern in der Verherrlichung seines Schöpfers, des allmächtigen Gottes. Die Weisheit schließt uns dazu die Tür auf. Reichtum und Ehre sind lediglich eine schöne Zugabe, niemals die Hauptsache.

Jesus formuliert das Wertverhältnis zwischen Gottes Sache und den Dingen der Welt folgendermaßen: “Mit diesem Reich ist es auch wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen sucht. Als er eine besonders wertvolle entdeckt, geht er los, verkauft alles, was er hat, und kauft sie.” (Matthäus 13,45‭-‬46) Wir sollten bereit sein, alles was wir in dieser Welt besitzen für die Sache Gottes aufzugeben. Wahre Weisheit wird uns zu diesem Denken und dem entsprechenden Handeln leiten.

Jeder wünscht sich eigentlich, freundliche Wege zu gehen und auf Pfaden des Friedens zu wandeln. Auf die Ewigkeit bezogen ist dies aber ohne die Weisheit nicht möglich. Ein Baum des Lebens spricht von einer immer weiter wachsenden und den Menschen erneuernden Kraftquelle des Menschen. Die Weisheit ist somit das, was die tiefsten Sehnsüchte des Menschen, die sich in sündige Neigungen und Begierden pervertieren, stillen kann, weil sie auf Gott und seinen guten Willen hinweist.

Achten wir bei unseren heutigen Gedanken, Worten und Taten darauf, was für einem Streben, oder was für einer Grundrichtung des Lebens sie zugrundeliegen.

Die Sprüche (13/100)