Andachten

Ein erfolgreiches Christenleben (1/5)

Dieses Buch des Gesetzes soll nicht von deinem Munde weichen, und du sollst Tag und Nacht darüber nachsinnen, damit du darauf achtest, nach allem zu handeln, was darin geschrieben steht; denn dann wirst du auf deinem Wege zum Ziel gelangen, und dann wirst du Erfolg haben. (Josua 1,8)

Heute und die nächsten vier Wochen, wollen wir anhand dem, was Gott Josua in diesem Vers sagte, folgender Frage auf die Spur gehen: “Was kann ich machen, um ein erfolgreiches Christenleben führen zu können?”

Zu Beginn möchte ich aber in aller Kürze den Kontext anreißen, indem dieser Vers sich befindet und hoffentlich sehen wir einige Parallelen zu unserem Leben. 

Mose ist mittlerweile tot und Josua ist jetzt der alleinige Anführer von dem Volk Gottes. In den ersten Versen von diesem Kapitel, spricht Gott zu Josua, welche Gebiete er einzunehmen hat. Also was er als neuer Anführer zu tun hat. Interessant ist dann, dass Gott Josua in den Versen 6 und 7 zweimal auffordert stark und mutig zu sein und in Vers 9 sogar nochmals nachfragt: “Habe ich dir nicht geboten: Sei stark und mutig? Erschrick nicht und fürchte dich nicht! Denn mit dir ist der Herr, dein Gott, wo immer du hingehst.“ Gott wusste ganz genau, was in Josua abgeht. Ihm fiel die Tatsache offensichtlich nicht leicht, neuer Anführer des Volkes Gottes zu werden. Er hat offensichtlich mit Zweifeln zu kämpfen gehabt, ob er das überhaupt packt und wenn ja, wie soll er das packen? Garantiert war ihm auch noch Mose im Hinterkopf, der aufgrund seines einmaligen Ungehorsams nicht in das verheißene Land durfte.

Wir halten an dieser Stelle fest, Josua war sich sehr ungewiss über seine Zukunft. Er hatte Zweifel, ob er seiner neuen Aufgabe – alleiniger Anführer des Volkes Gottes – gewachsen ist und sie Gott wohlgefällig ausführen kann.

Das schöne hier an dieser Begebenheit ist, dass Gott Josua eine Anleitung für einen erfolgreichen Dienst gibt und diese finden wir in unserem heutigen Vers. Diese Anleitung, bestehend aus drei Punkten, ist im Grunde auch eine Art Inhaltsangabe, für das ganze Buch Josua, weil wir sehen, immer wenn Josua sich an das hielt, was Gott ihm sagte, hatte er Erfolg und wenn nicht, scheiterte er. Da ich in den nächsten drei Wochen explizit auf diese Punkte eingehen werde, werde ich sie heute nur nennen und Raum zum nachdenken, über diese Punkte lassen.

  1. Das Gesetz soll nicht von seinem Mund weichen
  2. Er soll über das Gesetz Tag und Nacht nachsinnen
  3. Er soll darauf achten, alles zu halten, was darin geschrieben steht

Vielleicht hast du dich auch schon das eine oder andere mal gefragt, wie ein erfolgreiches, Gott wohlgefälliges Leben aussieht. Oder auch, wie kann ich meine Glaubenskämpfe gut führen? Wie kann ich mit schwierigen Situationen umgehen? Dann hoffe ich, dass wir zusammen aus diesem speziell an Josua gerichteten Auftrag von Gott hierzu einiges lernen können. Wir wollen aber auch in der fünften und letzten Andacht sehen, was es für Josua bedeutete, wenn er sich nicht an diese Anleitung hielt und dadurch einige Konsequenzen für uns ableiten, die daraus resultieren, wenn wir bewusst nicht nach Gottes Willen leben.

Dieses Buch des Gesetzes soll nicht von deinem Munde weichen, und du sollst Tag und Nacht darüber nachsinnen, damit du darauf achtest, nach allem zu handeln, was darin geschrieben steht; denn dann wirst du auf deinem Wege zum Ziel gelangen, und dann wirst du Erfolg haben. (Josua 1,8)