Andachten

Beten lernen von Jesus (1/8)

Und es begab sich, dass er an einem Ort im Gebet war; und als er aufhörte, sprach einer seiner Jünger zu ihm: Herr, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte! (Lk 11,1)

Wie gerne wäre ich dabei gewesen und hätte Jesus betend gesehen. Die Jünger haben ihn beobachtet und das hat in ihnen den tiefen Wunsch geweckt: Herr, lehre uns beten! Ich kann mir gut vorstellen, dass es den Jüngern ging, wie auch mir oft, dass nämlich ihr Gebetsleben miserabel war – vor allem wenn man es mit dem Gebetsleben des Herrn vergleicht. Ich habe ebenfalls diesen Wunsch von Jesus beten zu lernen und denke mir: Wie gerne hätte ich die Lektionen Jesus über das Beten gehört.

Doch Tatsache ist, dass mein Wunsch nicht unerfüllt bleiben muss. Matthäus und Lukas haben uns die Lektion Jesu über das Beten aufgeschrieben, sodass wir genau wie die Jünger von unserem Herrn das Beten erlernen können.

Mein großer Wunsch ist es, dass wir in den folgenden Wochen von Jesus beten lernen und anhaltend ein inbrünstigeres, authentischeres, echteres und bewegenderes Gebetsleben entwickeln. Gebet ist das Hauptkommunikationsmittel mit dem allmächtigen Gott schlechthin. Nur ein Tor macht davon nicht Gebrauch! Gott will sogar, dass wir beten (Joh 4,23). Gott wünscht, dass wir etwas tun, was für uns ein unfassbares Privileg ist: Zu ihm zu beten.

Wir haben zudem die unglaubliche Verheißung, dass Gott uns nicht nur hört, sondern erhört und uns gibt, was immer wir in Jesu Namen bitten (Joh 15,16). Gott will, dass wir echte Gebete sprechen und verheißt uns sogar, dass er unsere Gebete in Jesu Namen erhört! Und Er ist mächtig weit über die Maßen mehr zu tun, als wir bitten oder verstehen, gemäß der Kraft, die in uns wirkt (Eph 3,20). Wer kann bei solchen Verheißungen nicht beten?

Um aber zu verstehen, wie wir beten sollen, müssen und dürfen wir von unserem Herrn und Meister höchstpersönlich das Beten lernen, was wir in den folgenden Wochen tun möchten. Dazu möchte ich das sogenannte „Vaterunser“ aus dem Matthäusevangelium in Kapitel 6 ab Vers 9 durchgehen und hoffe, dass der Geist Gottes uns hilft zu verstehen, wie wir beten sollen. Das alles soll dazu dienen, dass wir mehr und lebendiger beten und letztendlich Gott noch mehr Ehre bereiten, der alle Ehre verdient hat.