Andachten

Joseph – ein Typus auf Jesus hin (2)

Und Israel liebte Josef mehr als all seine Söhne, weil er der Sohn seines Alters war; und er machte ihm einen bunten Leibrock.
(1.Mose 37,3)

Israel (Jakobs von Gott gegebener Name) liebte seinen Sohn Joseph mehr, als alle seine anderen Söhne. Denn Joseph war der Sohn der Rahel, also der Frau, die Israel besonders lieb hatte. Zudem war Joseph der Sohn des Alters, was bedeutet, dass Joseph geboren wurde, als Israel relativ alt war. Joseph war somit etwas ganz besonderes für ihn.
Ob die Tatsache gut oder schlecht ist, ein Kind derart zu bevorzugen, möchte ich an dieser Stelle unkommentiert lassen. Aber halten wir dennoch fest, Israel liebte seinen Sohn Joseph mehr, als Josephs Halbbrüder, die alle aus dem Schoß der Lea kamen.

Diese große Liebe erinnert doch stark an die Liebe des himmlischen Vaters zu seinem ebenfalls einzigartigen Sohn. Denn Gott sprach einmal höchstpersönlich vom Himmel her:
Und siehe, eine Stimme kommt aus den Himmeln, welche spricht: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe.
(Mat 3,17)

Jesus war der Sohn seiner (=Vater) Liebe (Kol 1,13). Das daraus resultierende, mit Menschen Worten kaum zu beschreibende, unglaublich schöne ist, dass Gott jeden, der glaubt, dass Jesus auch für ihn konkret gestorben ist, mit der selben Liebe liebt, wie der himmlische Vater seinen eigenen Sohn liebt. Denn Jesus sagte einmal:
ich (Jesus) in ihnen und du (Vater, Gott) in mir-, dass sie in eins vollendet seien, damit die Welt erkenne, dass du mich gesandt und sie geliebt hast, wie du mich geliebt hast.
(Joh 17,23)

Ist das nicht unglaublich? Wie schön ist das zu wissen, dass Jesus der geliebte Sohn ist, genauso wie Joseph der geliebte Sohn seines Vaters war. Aber der unfassbar schöne Unterschied ist, dass unser himmlischer Vater nicht wie Israel, in der Liebe zu seinem geliebten Sohn stehen bleibt, sondern dass unser Vater im Himmel, durch seinen Sohn Jesus Christus, uns nun in gleicher Weise liebt. Ist das nicht wunderbar?

Wir sahen heute, dass Joseph der geliebte Sohn seines Vater war, wie auch Jesus der geliebte Sohn seines Vater ist. Zudem durften wir bestaunen, dass wir nun ebenfalls, sofern wir von Gott wiedergeboren wurden, geliebte Söhne des himmlischen Vaters sein dürfen.

Ihm alle Ehre und Dank dafür!