Andachten, Gelesen

Zitat der Woche: „Tiefere Sehnsucht“

Jerry Bridges zeigt in seinem Buch „Streben nach Gottseligkeit“ deutlich, dass er von Gott die Gabe bekommen hat, andere zu einem gottesfürchtigen Leben anzuspornen. Seine Ausführungen sind erheiternd, herausfordernd und sprechen die eigene Seele an. Beim Lesen dieses Buches denke ich mir oft: „O wie gern wäre ich ein gottseligerer Mensch…“

Im vierten Kapitel beschreibt Bridges einen Weg zu vertiefter Hingabe an den großen Gott. Ein Teil dieses Weges besteht darin, eine immer tiefere Sehnsucht nach Gott zu bekommen. Hier ein kleiner Auszug aus seinem Buch:

Tiefere Sehnsucht

Je weiter unsere Ehrfurcht und Scheu vor Gott zunehmen und unser Verständnis seiner Liebe zu uns wächst, desto stärker wird unsere Sehnsucht nach ihm. Die vermehrte Erkenntnis seiner Herrlichkeit lässt uns ihn ungeteilter suchen. Und je besser uns seine Retterliebe bewusst ist, desto näher wollen wir ihn kennenlernen. Doch vergessen wir nicht, auch um mehr Verlangen nach Gott zu beten. Vor einigen Jahren las ich Philipper 3,10 und spürte etwas von dem tiefen Verlangen des Apostels Paulus, Christus besser zu erkennen. Im Lesen betete ich: „O Gott, ich kann diese Sehnsucht nicht von mir behaupten, möchte aber dorthin kommen.“ Im Laufe der Jahre hat Gott dieses Gebet Schritt für Schritt erhört. Durch seine Gnade kenne ich nun aus eigenem Erleben die Worte Jesajas: „Mit meiner Seele verlangte ich nach dir in der Nach; ja, mit meinem Geist in meinem Innern suchte ich dich“ (Jesaja 26,9). Ich danke Gott für sein Wirken und bete weiter um die Stärkung meiner Sehnsucht nach ihm.

Das Wunderbare an Gott ist die Unendlichkeit all seiner Eigenschaften Darum wird seine Selbstoffenbarung an uns kein Ende finden. Je besser wir ihn kennen, desto tiefer verlangt uns nach ihm und mit steigernder Sehnsucht nach Gott werden wir seine Gemeinschaft und seine Gegenwart verstärkt suchen. Je mehr Sehnsucht wir nach Gemeinschaft mit ihm haben, desto heftiger wird unser Verlangen, so wie er zu sein.

Bridges Jerry, Streben nach Gottseligkeit S. 55

Mein Wunsch ist es, dass wir alle den Wunsch des Paulus und auch des Jesaja teilen können und eine immer tiefere Sehnsucht nach diesem herrlichen Gott verspüren. Lasst uns darum ringen und beten.