Andachten

Gebet über Freude

Das folgende Gebet soll uns nochmals aufzeigen und lehren, dass wir allen Grund zur Freude haben, auch in dieser turbulenten Zeit. 

 

Oh Christus, 

alle deine Wege der Barmherzigkeit führen und enden in meiner Beglückung.
Du hast geweint, getrauert, gelitten, damit ich frohlocken kann.
Zu meiner Freude hast du den Tröster gesandt, deine Verheißungen vervielfacht, mir meine zukünftige Glückseligkeit gezeigt, mir einen lebendigen Brunnen gegeben.
Du bereitest Freude für mich vor und mich für die Freude.
Ich bete um Freude, warte auf Freude, sehne mich nach Freude;
gib mir mehr, als ich fassen, begehren oder auch nur erdenken kann.
Teile mir die Menge und das Maß meiner Freude zu, bei meiner Arbeit, bei meinen Geschäften, bei meinen Pflichten.
Wenn ich in der Nacht weine, gib mir Freude am Morgen.
Lass mich ruhen in dem Gedanken an deine Liebe, die Vergebung für Sünde, mein Anrecht auf den Himmel, meinen zukünftigen unbefleckten Zustand.
Ich bin ein unwürdiger Empfänger deiner Gnade. Ich schätze dein Blut oft gering und beleidige deine Liebe, aber ich kann in Reue Wasser schöpfen aus dem Brunnen deiner erquicklichen Vergebung. Lass mein Herz höher schlagen in Freude über den ewigen Sabbat, wo das Werk der Erlösung, Heiligung, Errettung, Verherrlichung für immer beendet und vollendet ist, wo du mit Freude über mich jubeln wirst.
Es gibt keine Freude, die so ist wie die Freude des Himmels, denn an diesem Ort gibt es keine traurigen Spaltungen, unchristlichen Streitereien, Zank, böse Absichten, Erschöpfung, Hunger, Kälte, Traurigkeit, Sünde, Leiden, Verfolgungen, Pflichten voller Mühe.
Oh, heilsamer Ort, wo niemand krank ist! Oh, glückliches Land, wo alle Könige sind! Oh, heilige Versammlung, wo alle Priester sind! Welch freier Zustand, wo niemand Diener ist, außer im Hinblick auf dich! 

Bring mich schnell in das Land der Freude. 

 

(Arthur Bennett, Geschenke der Gnade, S.30-31, 2018, 3L Verlag)