Andachten

Einführung in die Offenbarung (6/15) | Ein Überblick über die Offenbarung – Teil 1

Bei der Auslegung von Bibelbüchern ist es stets hilfreich, sich einen Überblick über das gesamte Buch zu verschaffen, bevor man sich eine spezielle Textstelle anschaut. Wenn man also herauszoomt und sich das Buch der Offenbarung (oder den Brief) als literarisches Werk, das in einer bestimmten Zeit, von einem bestimmten Autor, für eine bestimmte Zielgruppe, zu einem bestimmten Zweck und mit bestimmten literarischen Besonderheiten geschrieben wurde, anschaut, kann man u.a. folgende Prinzipien erkennen, die dann bei der Interpretation einzelner Passagen helfen:

  1. Das Buch der Offenbarung besteht aus sieben Sektionen. Jede beschreibt die Spanne zwischen dem ersten und dem zweiten Kommen Christi. Der Fokus wird dabei bei jeder Sektion mehr auf das zweite Kommen Christi gelegt. Man nennt dieses Konstrukt auch einen „progressiven Parallelismus“.
  2. Diese sieben Sektionen kann man noch mal in zwei größere Gruppen unterteilen: Kapitel 1-11 und Kapitel 12-22. Der erste Gruppe konzentriert sich auf die Gemeinde, die von der Welt verfolgt wird. Die zweite Gruppe hat den geistlichen Hintergrund im Fokus, der hinter diesem Kampf zwischen Gemeinde (Reich Christi) und Welt (Reich des Satans/Drachen) liegt.
  3. Die Bildsprache ist sehr umfangreich, hat aber gewisse Parallelen. Es gilt also, den übergeordneten Gedanken herauszuarbeiten und zu zeigen, inwiefern ein Bild oder ein beschriebenes Ereignis damit in Verbindung gebracht werden kann.
  4. Die Bilder (sieben Siegel, Trompeten, Schalen, usw.) beziehen sich somit nicht auf spezielle Ereignisse in der Kirchengeschichte, sondern sind Prinzipien, die durch die ganze Kirchengeschichte hindurch bestanden.

Darüber hinaus gelten Prinzipien, die bei der Auslegung von Bibelbüchern immer gelten:

  1. Die Offenbarung ist in ihrer historischen Umwelt verwurzelt. Ihre Symbole sollten also im Licht derselben interpretiert werden.
  2. Die Offenbarung ist verwurzelt in der Heiligen Schrift. Ihre Lehre muss in Übereinstimmung mit der restlichen Schrift sein (z.B. auch mit Symbolen und Stilmitteln, die schon von früheren Propheten gebraucht wurden).
  3. Die Offenbarung ist verwurzelt im Geist Gottes, der der Autor derselben ist. Gott hatte bestimmte Absichten für seine ganze Gemeinde (durch die Geschichte hindurch). Dies muss beachtet werden.

Für die Kapitel 1-11, die den geistlichen Kampf zwischen Gemeinde und Welt beschreiben, kann man folgende Übersicht herausarbeiten:

  1. Kap. 1-3: Christus inmitten der sieben goldenen Leuchter (Ermutigungen und Ermahnungen) Christi für seine Gemeinde). Es geht darum, zu überwinden bzw. zu siegen (Kriegssprache, die den Krieg zwischen Christi Reich und Satans Reich andeutet).
  2. Kap. 4-7: Christus, das geschlachtete Lamm und das Buch mit sieben Siegeln. Johannes erklärt, dass Christus durch seinen Tod und seine Auferstehung, Gottes Königreich eingeläutet hat, was bereits von neutestamentlichen Propheten vorausgesagt wurde. Die sieben Siegel sind Gerichte Gottes über die Menschheit. Gott rächt dadurch seine Gemeinde, die von der Welt schwer verfolgt wurde.
  3. Kap. 8-11: Die sieben Trompeten des Gerichts. Obwohl Gott sich durch sein Gericht den Menschen offenbart und v.a. seine Gerechtigkeit zeigt, kehren diese nicht um, ähnlich wie der Pharao.

Besonders wichtig für die Interpretation von Textstellen innerhalb dieser Gruppe ist es also, sich das übergeordnete Thema vor Augen zu halten: Die Gemeinde befindet sich in einem geistlichen Krieg mit der Welt. Es gilt zu überwinden (bzw. die Feinde zu „erobern“). Dabei ist es Christus, der inmitten seiner Gemeinde wandelt, sie stützt, ermutigt, erbaut und tröstet und wo es nötig ist, zurechtweist. Und selbst wenn die die Christen, die Armee des Lammes (vgl. Kap. 7) im Kampf fällt, steht sie wieder auf (wie die zwei Zeugen aus Kap. 11), weil Christus auch Macht über den Tod hat. Letztenendes hat er immer die Oberhand und wird seine Gemeinde rächen und ihre Feinde ein für alle mal besiegen.

Ein Gedanke zu „Einführung in die Offenbarung (6/15) | Ein Überblick über die Offenbarung – Teil 1“

Kommentare sind geschlossen.