Andachten

Gott ist eifersüchtig!

Denn du sollst keinen anderen Gott anbeten. Denn der HERR, dessen Name „Der Eifersüchtige“ ist, ist ein eifersüchtiger Gott. (2. Mose 34,14)

Gott stellt sich in seinem Wort auf sehr vielfältige Weise vor. Er ist „der Gott, der mich sieht“, „mein Fels“, „ein Banner“, „Liebe“ etc. Alles tolle Gottesnamen. Und doch gibt es eine andere Seite, die keineswegs ausgeblendet werden darf, ansonsten verfälscht sich unser Gottesbild. Gott ist eifersüchtig! Er eifert Tag und Nacht um seine eigene Ehre.

Selbstredend besitzt Gott keine sündige Eigenschaften, daher muss diese Eifeesucht etwas anderes sein, als wir Menschen oft darunter verstehen. Es ist eine Eifersucht, die der ähnelt, die ein Mann auf seine Frau hat, wenn er sieht, dass sie mit einem anderen Mann ins Bett steigt (oder umgekehrt). Da kann es nicht sein, dass der Mann gleichgültig ist und sich auch noch rausredet, er soll als Christ ja alle Menschen lieben, und deswegen soll er nicht eifersüchtig sein. Das wäre so verkehrt. Gerade hier gehört die Eifersucht hin.

Und so ist Gott der Eifersüchtige. Er kann es nicht ausstehen, wenn sein Volk Ihm fremdgeht, indem es andere Götter anbetet. Es ist ihm ein Dorn im Auge, wenn wir uns vor Geld, Ansehen, Menschen, Gesundheit, Spaß und Wohlgefühl niederwerfen und diese Dinge wie unseren Gott behandeln. Gott möchte von uns unbedingt seine Treue. Er liebt unsere Loyalität ihm gegenüber. Er freut sich, wenn wir uns an ihm freuen. Und er ist eifersüchtig, wenn wir das nicht tun.