Andachten

Das Zeugnis einer christlichen Frau (2) (1. Tim 2,11-12)

Eine Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren noch über den Mann zu herrschen, sondern still zu sein [...] (1. Tim 2,11-12) Nicht selten hat dieser Abschnitt in der Kirchengeschichte für Kontroversen und in der heutigen Zeit des vermeindlichen Aufgklärtsein für Zündstoff gesorgt.Aber warum eigentlich? Weil… Weiterlesen Das Zeugnis einer christlichen Frau (2) (1. Tim 2,11-12)

Andachten

Das Zeugnis einer christlichen Frau (1) (1. Tim 2,9-10)

Ebenso auch, dass die Frauen sich in bescheidenem Äußeren mit Schamhaftigkeit und Sittsamkeit schmücken, nicht mit Haarflechten und Gold oder Perlen oder kostbarer Kleidung, sondern – was Frauen geziemt, die sich zur Gottesfurcht bekennen – durch gute Werke. (1. Tim 2,9-10) Als Vertreter der Arbeitgeberseite bin ich immer wieder mit der korrekten Formulierung von Arbeitszeugnissen… Weiterlesen Das Zeugnis einer christlichen Frau (1) (1. Tim 2,9-10)

Andachten

Die Pflicht eines Herolds (1. Tim 2,7)

[...] wozu ich auch bestellt worden bin als Herold und Apostel (ich sage die Wahrheit, ich lüge nicht), ein Lehrer der Nationen, in Glauben und Wahrheit. (1. Tim 2,7) Früher waren Herolde angesehene Diplomaten, die im Dienste ihres Lehnherren wichtige, teilweise sogar überlebenswichtige Botschaften mit lauter Stimme und Nachdruck weitergaben. Sie waren sachkundig im geltenden… Weiterlesen Die Pflicht eines Herolds (1. Tim 2,7)

Andachten

Sollten alle Menschen gerettet werden? (1. Tim 2,3-4)

Denn dies ist gut und angenehm vor unserem Heiland-Gott, der will, dass alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. (1. Tim 2,3-4) Der logisch denkende Christ kommt heute erneut an seine Grenzen. Wie soll ich denn für Menschen beten, wenn Gott doch selbst die Seinen souverän auserwählt und zur Herrlichkeit bestimmt? Es… Weiterlesen Sollten alle Menschen gerettet werden? (1. Tim 2,3-4)